Ist das eine Sekte?

Ich habe lange überlegt ob ich diesen Text online stellen soll oder nicht. In meinem Kopf exsistiert er schon lange, runter geschrieben habe ich ihn vor ca. 2 Wochen... hier ist er nun:


Stellen wir uns vor wir leben in einem Land. Dieses Land wird von einer Religion beeinflusst. Das ganze Land ist darauf Aufgebaut. Es gibt große Parteien, welche dieser Religion zugehörig sind. Viele BürgerInnen arbeiten bei dieser Religion. Sie ist eine der größten Arbeitgeber in dem Land.

Schon die Kinder werden auf diese Religion fixiert. Bereits in den ersten Lebensmonaten werden Rituale zum Eintritt in diese Religion mit den Säuglingen vollzogen, ohne dass diese irgendeinen Einfluss darauf haben können. Sollten sie eines Tages austreten wollen, so ist dieses nur gegen eine Gebühr möglich.

Als Kleinkinder kommen die ersten Lieder und Gebote ins Spiel. Natürlich alles Kindgerecht aufbereitet, aber mit Jesus und Gott im Hintergrund.

Die Kinder werden betreut von Institutionen, die von dieser Religion geleitet werden. Sie entscheiden wer Eingestellt wird und die Kinder betreuen darf. Sie entscheiden aber auch unter welchen Bedingungen die Angestellten dort arbeiten dürfen. Wenn das Privatleben dieser Personen nicht mit den Paradigmen der Religion übereinstimmt, dann wird diese eben von der Religion entlassen. Das klingt alles logisch, nur wird das komisch, wenn es immer mehr dieser Institutionen gibt, die dieser Religion angehören. Aber sagen wir mal, dass das Land dennoch 70-100% der Finanzierung von diesen Einrichtungen übernimmt?

Die Regeln, denen sich die Arbeitnehmer der Kirche unterordnen müssen sind jenseits der Gesetze, die jeder anderer Arbeitgeber einhalten muss. So etwas wie eine Antidiskriminierungsgesetzt, bei dem z.B. Homosexuelle nicht benachteiligt werden dürfen gelten für diesen einen Arbeitgeber einfach nicht.

Es gibt Fälle, dass Kinder die der Religion zugehörig sind von hohen Mitgliedern der Religion Missbraucht wurden. Diese Fälle werden aber nicht weiter verfolgt und nicht bis zum letzten Ende aufgeklärt. Versprochene Untersuchungen wurden einfach Abgebrochen.

Auch die Versorgung der Kranken ist zum größten Teil in der Hand dieser Religion. Krankenhäuser sind der Religion zugehörig. Auch hier gibt es Fälle, dass Menschen die Behandelt werden wollten abgelehnt wurden.

Auch wenn es zum Teil keine Masse an Fällen gibt ist die Verflechtung der Religion in dem Staat doch beängstigend. Auch nach dem Austritt aus der Religion kann der Bürger nicht über sein Geld verfügen. Die Steuergelder werden dennoch in die Religion gesteckt. Mal gerade die Hälfte der Bevölkerung ist in der Religion, in einigen Gebieten des Landes sind nicht mal mehr 20% der Bevölkerung in der Religion.

Denk mal drüber nach.


Login
Benutername:

Passwort:

Angemeldet bleiben

Passwort vergessen
Registrieren
Zitat

"Ich kann gar nicht so viel fressen, wie ich kotzen möchte"
Max Liebermann

477,26 kB RAM
8 Datenbankabfragen
0.2600269317627 sek laufzeit