Hochwasser: Feuerwehreinsatz politisch Verboten

12:06 12.06.2013

Muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen: Im Moment wird in den Hochwassergebieten ein Lob nach dem anderen Ausgesprochen, weil die Menschen so dicht aneinander stehen und sich gegenseitig Helfen wo sie nur können. Zwei Dörfer haben eine Gemeinschaft geschlossen und wollten sich gegenseitig Helfen. Als nun eines der beiden Dörfer dringend Hilfe brauchte war die Feuerwehr sofort bereit mit anzufassen.

Doch das durfte sie nicht! Innenminister Ralf Jäger (SPD) sorgte kurzerhand für einen Stop - Zum entsetzen der Feuerwehrleute.

Wie in der Quelle zu lesen versteht keiner den wirklichen Grund dieser Geschichte. Zumal die Feuerwehr auch darauf geachtet hat das trotz des Hilfseinsatzes noch genug Personal und Technik für die Aufrechterhaltung des Grundschutzes aller Bürger der Dörfer.



Quelle: http://feuerwehr-erwitte.de/blog/neuestmp/?p=252

Login
Benutername:

Passwort:

Angemeldet bleiben

Passwort vergessen
Registrieren
Zitat

"Alle Revolutionen haben bisher nur eines bewiesen, nämlich, daß sich vieles ändern läßt, bloß nicht die Menschen."
Karl Marx

486,01 kB RAM
6 Datenbankabfragen
0.002471923828125 sek laufzeit