120 Tonnen radioaktives Wasser in Fukushima ausgelaufen

22:50 06.04.2013

Tepco hat offiziell bestätigt, dass 120 Tonnen Wasser aus einem beschädigten Tank ausgetreten sind. Keine Angst, nur geringe Mengen sind in den Boden versickert... was auch immer in dem Zusammenhang geringe Mengen sind.

Das muss man sich mal vorstellen: 120.000 Liter Wasser. Damit kommt der Durchschnittsmensch ca. 3 Jahre mit aus und die laufen da mal eben so aus. Auf dem Gelände sind übrigens mittlerweile 270.000 Tonnen Wasser, also eine total unvorstellbare Menge und das alles ist auf die nächsten Jahrhunderte radioaktiv verseucht. Aber hey Atomkraftwerke produzieren ja kein CO2, da ist das ja kein Problem.



Quelle: http://www.tagesschau.de/ausland/fukushima814.html

Login
Benutername:

Passwort:

Angemeldet bleiben

Passwort vergessen
Registrieren
Zitat

"Jeder sieht, was Du scheinst. Nur wenige fühlen, wie Du bist."
Unbekannt

486,02 kB RAM
6 Datenbankabfragen
0.0047538280487061 sek laufzeit